Who's Sooth Munich


SOOTH MUNICH wurde von Sarah Buortesch und Corinna Mikschl, zwei Modedesignerinnen aus München,  im April 2016 gegründet. Sie lernten sich bereits im Studium an der Akademie Mode und Design München kennen und entschlossen sich deshalb kurzum SOOTH ins Leben zu rufen. Ein Modelabel, welches für coole Ready to Wear Fair Fashion steht. Das sich stylische Looks und Nachhaltigkeit nicht ausschließen müssen liegt den beiden Designerinnen sehr am Herzen. Bei dem Label dreht sich alles um die Nachhaltigkeit, dass erkennt man auch schon am eigentlichen Namen "SOOTH". Das ist nämlich ein altenglisches Wort für "Wahrheit" und genau darum geht es auch - ehrliche Mode.

Sarah und Corinna liegt die lokale Produktion sehr am Herzen, weshalb auch die "Craftsman Kollektion" komplett in München gefertigt wird, dass hier aber natürlich mit höheren Produktionskosten gerechnet werden muss , zeigen die Beiden auch gerne ihren Kunden - ganz im Sinne der Wahrheit. Zuletzt konnte man von drei Kollektionsteilen die komplette Kostenaufstellung in einem Schaufenster beim Marienplatz, München bestaunen. Mehr zu diesen Thema wird bald folgen. Die Lokale Produktion hat natürlich auch den riesen Vorteil, dass Unmengen an Transportkosten eingespart werden können und zugleich wird das regionale Handwerk gefördert.

Für die Kollektionen werden ausschließlich biologische Stoffe verwendet. Der Großteil der Looks wird aus GOTS zertifizierten Stoffen sowie Zutaten, wie Knöpfen und Dekor, gefertigt. GOTS ist der höchste Zertifizierungsstandart den ein Stoff bekomen kann, du möchtest gerne mehr dazu erfahren? Kein Problem, die außführliche Erklärung findest du unter ABOUT -> GOTS. 

Um noch mehr Individualität zu schaffen, entwerfen die Beiden alle Prints selbst und drucken den Großteils sogar im Headquater in München. Dass heißt jedes Teil ist ein Unikat!

Sarah und Corinna wollten mit SOOTH MUNICH ist kein weiteres Pusteblumenprint-Shirt Label in die Welt rufen. SOOTH MUNICH ist anders -

SOOTH MUNICH ist für Rebellen, Freigeister und Individualisten.